New Work: Modewort oder Notwendigkeit?

Was denken Sie? New Work ist in aller Munde und es steht stellvertretend für viele Aspekte. Dinge wie Jobsharing, arbeiten in CoCreation Spaces, Homeoffice, Working from abroad… unterschiedliche Arbeitsmodelle und Organisationsansätze sind darunter gebündelt.

 

Darüber hinaus geht es bei New Work letztlich um die Transformation der heutigen Arbeitswelt in eine Organisationsform, die zukunftsfähig ist, deren Mitarbeiter engagiert, motiviert und mit den richtigen Tools ausgestattet ihren Aufgaben begegnen.

 

Das ursprüngliche Konzept „Neue Arbeit, neue Kultur“ von 1984 stammt von Frithjof Bergmann, dessen Definition lautet: New Work ist die Arbeit, die ein Mensch wirklich will.
Was steckt dahinter? Er forderte schon damals einen radikalen Wandel der Arbeitswelt, die Umkehr des Lohnarbeits-Prinzips. Früher bestand der Zweck der Arbeit darin, eine bestimmte Aufgabe zu erledigen. Das Mittel zur Erfüllung dieses Zweckes? Der Mensch.

 

Die Idealform laut Bergmann aber versteht diesen Zusammenhang umgekehrt: New Work ist das Mittel, der Mensch ist der Zweck, d.h. er kann sich durch seine Arbeit verwirklichen. Das klingt sehr abstrakt? Es geht Bergmann besonders um die Sinnhaftigkeit der Arbeit und damit auch um Werte wie Selbständigkeit und Freiheit. In einem Interview mit dem Handelsblatt von 2019 ist der Philosoph überrascht, wie aktuell seine Thesen noch immer sind. Viele Unternehmen beschäftigen sich mit der neuen Arbeitswelt, denken den kompletten Transformationsprozess oftmals jedoch nicht zu Ende. Die Arbeitsrealität von heute entspricht noch immer nicht der Idee hinter New Work: „Heute macht man vielerorts nur die Lohnarbeit attraktiver, sympathischer und netter“, so der damals 88-Jährige.

 

Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?

Was zum Thema New Work benötigen Sie oder Ihre Mitarbeiter gerade? Eine neue Organisationsform oder flexiblere Arbeitsmodelle?  Sie denken über den Einsatz von agilen Arbeitsmethoden wie z.B. Design Thinking oder Scrum nach? Ist Ihnen wichtig ein attraktiver Arbeitgeber von „morgen“ zu sein? Wen möchten Sie für Ihr Unternehmen begeistern und wie wichtig sind dabei Dinge wie eine ausgewogene Work-Life-Balance oder auch Unternehmensstrukturen, die möglichst viel Flexibiltät und gleichzeitig größtmögliche Effizienz bieten?

 

Themen wie Digitalisierung und auch der Wertewandel in unserer Wissensgesellschaft erfordern ein Umdenken. Zum einen, um Ihr Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen, zum anderen um die richtigen Mitarbeiter für Ihr Unternehmen zu begeistern oder zu halten.

 

Was bedeutet New Work für Sie, für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter?